Beim Plasmanitrieren wird der Stickstoff in einen Vakuumrezipienten eingebracht, mittels eines elektrischen Feldes ionisiert (Glimmentladung) in Richtung der Werkzeugoberfläche beschleunigt und dort absorbiert.

 

Die Anwendungsbereiche/Einsatzbereiche

  • Automobilindustrie
  • Medizintechnik
  • Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Medizintechnik
  • Textilindustrie
  • Maschinenbau
  • Werkzeugbau

 

Die Werkstoffgruppen

Alle Stahlqualitäten

Wärmebehandlungen, die wir im Bereich Plasmanitrieren durchführen

  • Plasmanitrieren
  • Plasmanitrocarburieren
  • Improx®Oxidieren (Oxidieren im Plasma)
  • Kombination von Plasmanitrieren oder Nitrocarburieren mit Oxidieren

 

Die Vorteile

  • Gezielter Schichtaufbau möglich (z.B. verbindungsschichtfreies Nitrieren)
  • Umweltfreundliches ungiftiges Verfahren
  • Partielles Nitrieren ist möglich

 

Sprechen Sie mit uns.
Wir beraten Sie gerne.

T: +49 (0)911 36014-1042
hot-nuernberg@hot-online.de